Konzertbesuch

KONZERT FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ, ANGEHÖRIGE UND JEDERMANN

Zur Förderung der Inklusion

Unter diesem Titel stand das Konzert der Nürnberger Symphoniker am 04. Februar im kleinen Saal der Meistersingerhalle.

512px-3_fiddlers_in_silhouette.svg_wikimedia commonsuser_FriedC
März 2016 (FriedC: siehe unter Impressum/Urheberrechte)

Nachdem ZAMMhelfn e. V. im vergangenen Herbst den Seniorenpreis des Rotary Club Fürth gewonnen hat, war es möglich aus diesen Mitteln das Eintrittsgeld für 25 musikbegeisterte Großhabersdorfer zu übernehmen und die Fahrt nach Nürnberg zu organisieren. Zum Kreis der Konzertbesucher gehörten demnach Gäste aus der Tagesbetreuung von Pflege Direkt, Angehörige und ambulante Patienten und ehrenamtlich helfende Begleitpersonen.

Im barrierefreien und vollbesetzten kleinen Saal der Meistersingerhalle erlebten die Zuhörer, egal ob per pedes und Rollator oder im Rollstuhl am Platz angekommen, ein besonderes Konzert. Unter der Leitung von Anna Reszinak lauschten sie den Klängen von Wolfgang Amadeus Mozarts „Eine kleine Nachtmusik, Peter Tschaikowskys „Streicherserenade“ und Edvard Griegs „Aus Holbergs Zeit“.

„Musik ist der Schlüssel zur inneren Welt des Menschen. Auch und vor allem für Menschen mit Demenz “, wie man in der Vorankündigung der Nürnberger Symphoniker lesen konnte, und weiter: „dieses Konzert bietet den Betroffenen und ihren Angehörigen die Möglichkeit, gemeinsam ein Konzert zu erleben und damit weiterhin am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Ein Nachmittag mit bekannten Melodien, die Erinnerungen an alte Zeiten wecken. ‘Wenn wir einander mit Musik berühren’, schrieb Leonard Bernstein, ‘berührt einer des anderen Herz, Verstand und Seele – alles auf einmal.’“

IMG-20160209-WA0003

Solche Abende können einen wichtigen Beitrag zu einer demenzfreundlichen Gesellschaft leisten. Konzerte für Menschen mit Demenz rücken die noch vorhandenen Ressourcen der betroffenen Menschen, ihre Erlebnis- und Genussfähigkeit in den Blick.

Und ja, unser Fazit am Ende der Zugabe: Musik hält jung, tut der Seele gut und sorgte an diesem Abend für eine bunte Gruppe fröhlicher Konzertbesucher aus Großhabersdorf. Man kann sich bereits auf das nächste Jahr freuen, denn dann soll es wieder ein „Konzert für Menschen mit Demenz“ geben, versprechen die Nürnberger Symphoniker, die das diesjährige Konzert in Kooperation mit der Angehörigenberatung e. V. Nürnberg, Gerontopsychiatrische Fachkoordination (GeFa) Mittelfranken und der Alzheimer Gesellschaft Mittelfranken e. V. veranstaltet hatten.

Ihr  ZAMMhelfn e. V.